Sony - VMC-BNCM1

Unser Preis: 46,37 €*
Preis inkl. MwSt.: 55,18 €*
Ab Lager lieferbar: 3 Stück
Lieferung oder Abholung
Stck
Artikelnummer: A5051506A
"Sony - VMC-BNCM1"
Multi/MicroUSB-auf-BNC Adapterkabel für die Sony ILME-FX3 Kamera

Merkmale:
- Speziell konzipiert für die Sony ILME-FX3
- Zum umwandeln der Multi/MicroUSB-Buchse in eine BNC-Buchse
- Ermöglicht Timecode-Synchronisation mit einem externen Gerät
- Zur Nutzung der Fähigkeit der Sony ILME-FX3, sich mit einer externen Timecode-Quelle zu synchronisieren
- Länge von 20 cm

Vorbereitung:
- Stellen Sie das Timecode-Ausgabegerät (Camcorder usw.) auf den Modus ein, in dem der Timecode immer vorgerückt wird (Free Run oder Clock)

Timecode Anpassung:
- Drücken Sie die Taste MODE (Modus) an der Kamera. Wählen Sie dann [Film], um die Kamera auf den Filmaufnahmemodus einzustellen
- MENU ?  (Aufnahme) ? [TC/UB] ? Setzen Sie [Time Code Make] auf [Preset] und [Time Code Run] auf [Free Run]
- Verbinden Sie die BNC-Ausgangsbuchse des BNC-Kabels (A) über das Adapterkabel (B) mit der Multi/Micro-USB-Buchse der Kamera
- Der Timecode der Kamera synchronisiert sich mit dem Timecode des angeschlossenen Gerätes (externer Verriegelungszustand), und „EXT-LK“ erscheint auf dem Bildschirm
- Nachdem der externe Verriegelungszustand für ca. 10 Sekunden eingestellt worden ist, bleibt er auch dann erhalten, wenn das Gerät auf der Timecode-Ausgangsseite getrennt wurde

Hinweise:
- Das Adapterkabel VMC-BNCM1 (getrennt erhältlich) kann nur mit diesem Kameragehäuse verwendet werden. Schließen Sie es nicht an die Micro-USB-Buchse anderer Geräte an.
- Das Adapterkabel kann nicht benutzt werden, indem es an die Micro-USB-Buchse der XLR-Griffeinheit (mitgeliefert) angeschlossen wird.
- Achten Sie beim Anschließen des Adapterkabels an die Kamera darauf, dass Sie die Micro-USB-Buchse des Adapterkabels keiner übermäßigen Kraft aussetzen.
- Wenn Sie die Kamera in den externen Verriegelungszustand versetzen, wird der Timecode sofort auf den externen Timecode verriegelt, und derselbe Wert wie der externe Timecode erscheint auf der Zeitdatenanzeige. Starten Sie die Aufnahme jedoch nicht für ein paar Sekunden, bis sich der Timecode-Generator stabilisiert hat.
- Falls die Frequenz des Referenz-Timecodes und die Bildfrequenz der Kamera nicht identisch sind, kann der Timecode nicht korrekt verriegelt werden, und die Kamera funktioniert nicht normal. In diesem Fall kann der Timecode auch nicht richtig auf den externen Timecode verriegelt werden.
Der Film kann in Bezug auf den Referenz-Timecode um ein Bild pro Stunde verschoben werden.